Samstag, 22. September 2018
Druckversion der Seite: 24. Einführung in das eschatologische Denken
URL: dietrich.plehn.eu/100.html

Einführung in das eschatologische Denken

Die Eschatologie spielt bei uns heute eine untergeordnete Rolle. Sieht man von Weltuntergangspropheten ab, die die Bibel als Terminkalender für endzeitliche Katastrophen betrachten, scheinen die Christen ganz gelassen zu sein, auch wenn sie sonntäglich beten "...bis du kommst in Herrlichkeit"!

Dabei ist das eschatologische Denken eine Revolutionierung der Theologie seit dem 2. Jahrhundert vor Christus, seit dem Buch Daniel. So können wir bei Jesus, Paulus und den Evangelisten deutliche Zeichen erkennen, dass sie die Vorstellung vom Leben in der "Endzeit" hatten.

In dieses spannende Thema einzuführen, ist die Aufgabe dieses Vortrags.

 

 

zurück