Der zweite Vortrag dieser Reihe zur Vorbereitung einer Romreise behandelt die Entwicklung des christlichen Roms. Nicht Romulus und Remus sind die Gründer, sondern Petrus und Paulus. Seit dem 4. Jahrhundert gewinnt der "Papst" die Züge eines weströmischen Kaisers bis hin zu Urban II., der 1098 als oberster Kriegsherr zur Eroberung des Hl. Landes aufruft (Kreuzzüge).

Der Vortrag zeichnet den geschichtlichen Weg von den Anfängen über Leo I., Gregor I. hin zu Innozenz III. nach bis zum Verlust des päpstlichen Staates (1870) und der Gründung des VatiKanstaats (1929).