Sie sind hier: Vorträge

Das Bild der Dreifaltigkeit

Das Dogma von der Dreifaltigkeit des einen christlichen Gottes hat zu allen Zeiten Schwierigkeiten gemacht. Nicht nur die sprachlich-philosophische Bewältigung hat Jahrhunderte gebraucht, bis sie die Form unseres Glaubensbekenntnisses erreichte. Doch auch die Kunst hat seit dem 6. Jahrhundert diese Thematik aufgegriffen und mit vielen Ansätzen (Drei Engel, Gnadenstuhl, abstrakte Bilder) versucht, sie dem menschlichen Verstand näher zu bringen.

Der Vortrag bringt eine Fülle von Bildmaterial vom 6. Jahrhundert bis in die Moderne und versucht in der Diskussion Wege der Annäherung an dieses Geheimnis aufzuzeigen.

 

 

zurück