Sie sind hier: Vorträge

Die Pest im Mittelalter

Keine Seuche hat die Menschheit so grundlegend verändert wie die Pest im Mittelalter. Im 14. Jh. starb mehr als ein Drittel der europäischen Bevölkerung. Soziale Bindungen, Religion und Wissenschaft änderten sich. Die Menschen wußten nicht, wie und warum diese Geißel sie traf, Flucht war die einzig bleibende Reaktion, was die Ausbreitung dieser Krankheit nur beschleunigte.

Der Vortrag will die Ursachen, Anfänge und Verlauf, aber auch Reaktionen und Wirkungen beschreiben. Der Vortrag führt auch zum Verständnis des mittelalterlichen Menschen.

 

 

zurück