Sie sind hier: Vorträge

Das Buch Ijob.

Was eine Hiobsbotschaft ist, weiß jeder. So ist das Buch Hiob (Ijob) eines der bekanntesten des Alten Testaments. Es geht in diesem weisheitlichen Buch um die Frage, wieso muß der Gerechte leiden. Dahinter steht die Vorstellung, dass Schicksalsschläge für den Einzelnen wie für ein Volk immer eine Strafe Gottes sind. Diese Einschätzung hat sich bis heute nicht völlig verzogen, wenn man meint, mit besonders frommen und gottesfürchtigen Lebenswandel können man solche Gottesstrafen abwenden.

Die Antwort des Hiob-Buches ist vorläufig, denn letztlich befriedigt sie nicht. Der Schreiber kommt zu dem Schluss, dass es letztlich ein göttliches Geheimnis sei und der Mensch nicht das Recht habe, hier Einblick zu bekommen.

Die Frage nach dem allmächtig-allgütigen Gott, die berühmte Theodizeefrage, ist auch heute noch in der Diskussion. Das aber wäre ein weiterführender Vortrag.

 

 

zurück