Sie sind hier: Vorträge

Die Geschichte der Eucharistiefeier

Von den ersten Christen angefangen entwickelte sich das sonntägliche Zusammenkommen, das "eschatologische Mahl" Herrenmahl, Brotbrechen, Eucharistiefeier, Liturgie, Gottesdienst (so übersetzt Luther das Wort Liturgie) und Messe sind Begriffe, die bestimmte Dinge dieses "Zusammenkommens" in den Mittelpunkt stellen. Allein diese Vielfalt der Begriffe zeigt, dass dieses Mahl im Laufe der Geschichte unterschiedlich gesehen wurde. Viele (spät-)mittelalterliche Vorstellungen begleiten uns bis heute. 

Hinzu kommen die verschiedenen Entwicklungen in den Kontinenten, früher in den Patriarchaten, die zu einer großen Vielfalt von Feiern geführt hat, was wir, die wir den lateinischen Ritus fast ausschließlich erleben, nicht bewußt wahrnehmen.

 

 

zurück