Sie sind hier: Vorträge

Das Evangelium nach Markus

Es gibt nur ein Evangelium und das ist vierfältig. Markus schreibt sein Evangelium nach der Zerstörung des Tempels. Sein Material ist die Logienquelle (Q) und eigene Erinnerungsstücke. Er dient den Evangelisten Mt und Lk als Grundlage.

Der Aufbau seines Evangeliums ist klar: Eine Leidens- und Auferstehungsgeschichte mit einem relativ kurzen Vorspann aus dem Leben Jesu.

Hier will der Vortrag auf die Fragen seiner Zuhörer Rücksicht nehmen und diese einbinden. Denn im Unterschied zu den übrigen Synoptikern werden die Eigenarten des Markus sichtbar.

 

 

zurück