Sie sind hier: Vorträge

Das Evangelium nach Matthäus

Das Mt-Evangelium ist wohl das "jüdischste" des NT. Sein Ausgangspunkt ist die Erfüllung einer großen jüdischen Erwartung: Gott selbst wird kommen! So umklammert er sein Evangelium mit dem Namen "Immanuel", Gott mit uns. So in der Kindheitsgeschichte, so bei der Himmelfahrt, wenn es heißt: "Ich bin bei euch alle Tage..."

Es können folgende Themen angesprochen werden:

1. Verstehen, was man liest. - Das Evangelium mit den Ohren der Zeitgenossen hören.
2. Die Kindheitsgeschichte als Programm. - Das theologische Programm des Lebens Jesu.
3. Die Lehre vom Berg (Bergpredigt). - Werdet also vollkommen! Die bessere Gerechtigkeit.
4. Vom christlichen Beten. - Gott kennt doch unsere Nöte - warum noch beten? Das Vaterunser, das eschatologische Gebet.
5. Der Untergang Jerusalems. - Straft der christliche Gott mit Vernichtung, müssen wir vor Gott Angst haben?
6. Leiden und Sterben Jesu. - Wie interpretiert Mt Jesu Tod?
7. Flucht der Männer und Standhaftigkeit der Frauen - Von der Auferstehung und dem Bleiben Jesu: Immanuel.

 

 

zurück